FANDOM


DIY bzw. Do It Yourself ist eine zentrale Haltung und Konzept im Punk und im Hardcore. Es geht vor allem um die angestrebte Unabhängigkeit von der Musikindustrie und vom Kommerz. Ursprünglich meinte es ganz allgemein Heimwerken.

Beim DIY gründen Bands eigene Plattenlabels, organisieren Konzerte und Fans gründen Fanzines und basteln an ihrem Outfit. Los ging es wohl mit dem Anarcho Punk und seiner explizit linken bis anarchistischen Haltung.

Independent-Labels

Auch amerikanische Punk-Bands gründeten ihre eigenen Labels ...

Gitarrist Greg Ginn und der Bassist Chuck Dukowski von Black Flag gründeten 1978 SST Records, um ihre Singles und ab 1981 ihre Alben zu veröffentlichen. Dazu brachten sie Bands wie Hüsker Dü, Sonic Youth, Meat Puppets, Firehose und Minutemen heraus.

Jello Biafra von den Dead Kennedys gründete 1979 das berühmte Alternative Tentacles-Label, um ihre Singles und ab 1980 ihre Alben zu veröffentlichen. Dazu brachten sie Bands wie Amebix, Brujeria, Lard, Nausea (NY), Neurosis, Nomeanso und R.D.P. heraus. Legendär war der DK-Tribute-Sampler Virus 100 von 1992 mit L7, Napalm Death, Sepultura, ...

In England gründeten einige der frühen Anarcho Punk-Bands fast zur gleichen Zeit ihre eigenen Labels ...

Crass gründeten 1979 Crass Records ...

Conflict gründeten 1983 Mortarhate Records ...

Fanzines

→  Hauptartikel Fanzine

Fanzines entstanden auch von Anfang an. Oft waren es ein paar lokale Fans, die regional kopierte Magazine herausgaben.

Oft wurden die Fanzines mit sehr beschränkten Mitteln, dafür mit umso mehr Engagement und Kreativität erstellt. Auflagen von 10 bis hundert handkopierten oder mit Matritzendruckern erstellten Heften bis hin zu semiprofessionellen Werken mit einer Auflage von mehreren tausend Exemplaren war alles vertreten. Echte Underground-Fanzines waren Emaz und Lärmkessel in München oder Time for Action in Weimar.

Heutzutage ist dieses Medium beinahe verschwunden. Abgelöst oder ergänzt von Online-Magazinen gibt es noch einige wenige, die auch heute noch existieren.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki