FANDOM


Dead Kennedys – Logo

Dead Kennedys

Die Dead Kennedys (dt. Tote Kennedys) aus San Francisco, USA, haben von 1978 bis 1986 recht erfolgreichen Punk zwischen rockig und hardcore gemacht.

Die Dead Kennedys sind heute noch kult, aber leider hat sich Sänger Jello Biafra mit der Band zu sehr verkracht.

→  Siehe auch Black Flag

Sound anhören

Die Dead Kennedys haben mehrere legendäre Hits gelandet, die man noch 20 Jahre lang beim Mittelmeerurlaub hören konnte:

Geschichte der Dead Kennedys

Dead Kennedys – Logo 2

Das berühmte DK-Logo, weltweit auf Wänden zu finden

Die Dead Kennedys gründeten sich im Juni 1978 in San Francisco, der damaligen Hippiehochburg in Kalifornien. Sie bestanden aus Jello Biafra (Gesang), East Bay Ray (Gitarre), Klaus Flouride (Bass) und Bruce Schlesinger aka. Ted (Schlagzeug).

Dead Kennedys – Live

Die Dead Kennedys in Action

Nach ersten Konzerten in San Francisco kam im Juni 1979 ihre berühmte erste Single California Über Alles. Es folgte eine Tour an der Ostküste.

Im Herbst 1980 kam das erste Album, Fresh Fruit for Rotting Vegetables, der Schlagzeuger wurde durch D.H. Peligro ersetzt. In den 1980ern wurd viel getourt und sie machten Texte gegen die damalige Reagan-Welt.

...

Der Prozess nach dem dritten Album wegen Jugendgefährdung fraß anscheinend die finanziellen Reserven der Band auf ?

1986 nach dem vierten Album lösten sich die Dead Kennedys auf und sind seitdem im Streit, Jello gegen den Rest der Band.

Jello Biafra hat mit seinem Label weitergemacht und 1989 mit Ministry-Leuten Lard gegründet.

...

2014 gab es eine US-Tour der neuen Dead Kennedys, 2015 kamen sie auch nach Europa.

Die Alben der Dead Kennedys

Die Dead Kennedys haben zwischen 1980 und 1986 vier Alben und ein Mini-Album gemacht.

  • 1980 – Fresh Fruit for Rotting Vegetables – 1. Album
  • 1981 – In God We Trust, Inc. – Mini-Album
  • 1982 – Plastic Surgery Disasters – 2. Album
  • 1985 – Frankenchrist – 3. Album - das gab heftigen Ärger mit den US-Behörden.
  • 1986 – Bedtime for Democracy – 4. Album


1. Album – Fresh Fruit for Rotting Vegetables

Das Debütalbum Fresh Fruit for Rotting Vegetables wurde zwischen Mai und Juni 1980 aufgenommen und im September veröffentlicht

  • 14 Tracks, 32:55 min – 02. September 1980, Cherry Red Records
  • Wikipedia – eine ausführliche Analyse !

...

01 – Kill the Poor – 3:07 – (East Bay Ray, Biafra)
02 – Forward to Death – 1:23 – (Carlos Cadona)
03 – When Ya Get Drafted – 1:23 –
04 – Let’s Lynch the Landlord – 2:13 – (später von L7 gecovert)
05 – Drug Me – 1:56 –
06 – Your Emotions – 1:20 – (East Bay Ray)
07 – Chemical Warfare – 2:58 –
08 – California über alles – 3:03 – (Biafra, John Greenway)
09 – I Kill Children – 2:04 –
10 – Stealing People’s Mail – 1:34 – guter Song !
11 – Funland at the Beach – 1:49 –
12 – Ill in the Head – 2:46 – (Cadona, Biafra)
13 – Holiday in Cambodia – 4:37 – (Biafra, Greenway)
14 – Viva Las Vegas – 2:42 – (Doc Pomus, Mort Shuman)

...

Jello Biafra

Jello Biafra (geb. 1958) war 20, als sich die Dead Kennedys gründeten.

Projekte

... Spoken Word, Lard, Politix, ...

Mit den Ministry-Leuten gründete er 1989 Lard, die bis 2000 vier Alben veröffentlichte. Sie machen industriallastigen Hardcore.

Alternative Tentacles

Jello Biafra hat pünktlich mit 21 im Jahre 1979 das Label Alternative Tentacles gegründet. Schon die erste Dead Kennedys-Single California über alles wurde so veröffentlicht.

Legendär war der Sampler ... mit L7, Napalm Death, Sepultura, ...

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki