FANDOM


Ox-Fanzine – Logo

Ox-Fanzine – Logo

Das OX Fanzine ist das bekannteste deutsche Fanzine im Bereich Punk und Hardcore. Das OX erscheint schon seit 1989, mittlerweile zweimonatlich mit 148 Seiten und einer beiliegenden CD für 5,50 € und bei etwa 12.500 verkauften Exemplaren.

Anfang 2014 hatte das OX 25-jähriges Jubiläum. Herzlichen Glückwunsch !

Geschichte

Ende 1988 gründete Joachim Hiller in Solingen, Nordrhein-Westfalen, das OX Fanzine. Die erste Ausgabe erschien im Januar 1989, es folgten weitere Hefte in einem vier Monats-Rhythmus, also nur drei Ausgaben pro Jahr.

Seit der Ausgabe #05 im Frühling 1990 erscheint zu jeder Ausgabe eine 7"[1], ab Ausgabe #17, erschienen im Frühling 1994, wurde die 7" durch eine CD ersetzt, auf der eine breitere Auswahl der im Magazin vorgestellten Bands vertreten sind.[2]

Ab 1996 wurden es dann vier Ausgaben pro Jahr.

2005 wurde der Erscheinungsrhythmus auf zweitmonatlich erhöht.

Im Februar 2017 erschien Heft #130.

Tonträger als Heftbeilage

Seit der fünften Ausgabe ist jeweils zu Promozwecken ein Tonträger beigelegt, um das musikalische Schaffen der im Magazin vorgestellten Bands vorzustellen. Zunächst in Form einer 7", auf der nur vereinzelt (wenige?) Lieder gepresst wurden, danach als CD, wo man eine viel breitere Auswahl an Bands vorstellen konnte, die im Magazin erwähnt wurden.

Bands, die auf 7" vertreten waren (Auswahl)

  • Doomwatch
  • EA80
  • Eight Ball
  • Kafka Prosess
  • Lagwagon
  • Necracedia
  • NOFX
  • Subway Arts

Bands, die auf CD vertreten waren (Auswahl)

  • 1. Mai 87
  • Bloodsucking Zombies From Outer Space
  • Broilers
  • The Crimson Ghosts
  • Eisenpimmel
  • Gluecifer
  • Harbour 81 – aus Rotterdam, Niederlande.
  • Kafkas
  • Kamikaze Queens
  • Napalm Death
  • Red Tape Parade
  • The Revolvers
  • She Male Trouble
  • Spermbirds – aus Kaiserslautern, gegründet 1983.
  • White Flag
  • Zwakkelmann

Weitere OX-Veröffentlichungen

Neben dem Fanzine wurden auch Bücher herausgbracht, die nicht unmittelbar mit der Musikszene zu tun haben, wie etwa die Reihe Das Ox Kochbuch, aus der fünf Ausgaben erschienen sind oder das Koch-Magazin Kochen ohne Knochen - Das Magazin für Menschen, die kein Fleisch essen, von dem bis 2017 auch schon 24 Ausgaben veröffentliucht wurden.

Weblinks und Nachweise

  1. [1]
  2. [2]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki