FANDOM


The Clash – Band.jpg

The Clash – Band

The Clash (dt: Der Zusammenprall) aus London, England, waren die zweite englische Punk-Band, die ein Album herausbrachte. In ihrer Anfangszeit waren sie Teil des kurzlebigen und eher harmlosen 77er Punk, später haben sie eher seichten Rock mit etwas Reggae gemacht.

The Clash haben sich 1976 gegründet und bereits im April 1977 ihr Debütalbum veröffentlicht. Da gab es gerade mal eine Ramones- und seit kurzem eine The Damned-Scheibe. Sie waren von Beginn an beim Majorlabel CBS. 1985 haben sie sich aufgelöst.

→  Siehe auch Ramones, Dead BoysSex Pistols, The Damned, The Heartbreakers

Sound anhören

Erstmal ein paar Hörproben ...

Geschichte von The Clash

The Clash haben sich 1976 gegründet. Der Gitarist und der Bassist haben vorher bei London SS gespielt und machten sich jetzt quasi selbständig. Der Sänger kam von der Pub Rock-Band 101'ers. Sie kannten die Musik der Ramones und der Sex Pistols, für die sie zunächst noch als Vorband spielten.

Im Februar 1977 haben The Clash einen Majorvertrag mit CBS unterschrieben, der recht harte Bedingungen beinhaltete. Aber vermutlich hatten sie nicht erwartet, großartig abzuräumen. Jedenfalls konnten sie bereits im April 1977 ihr Debütalbum The Clash veröffentlichen. Da gab es gerade mal eine Ramones- und seit kurzem eine The Damned-Scheibe. In den USA wurde das Album erst 1979 veröffentlicht, es ging also zunächst nur um Europa.

Im November 1978 kam das zweite Album Give 'Em Enough Rope.

Es kam der Film Rude Boy

1979 sind The Clash kommerziell voll durchgestartet, im Dezember kam ihr erfolgreichstes Album London Calling, das zahlreiche heute noch beliebte Gassenhauer enthält. Beim Mittelmeerurlaub hört man diese in jedem britischen Pub.

Sounds (Deutschland): „‘London Calling’ ist ein erschreckend müder Aufguss einer Band, die vorgab, Nummer 1 des Punk zu sein. Mit ihrem Supermarktangebot haben sie sich selbst das Grab geschaufelt. Fasele mir bitte keiner was von musikalischer Innovation. Hier dreht sich nix weiter auf dem Plattenteller als ein mittelmässig produzierter Rock’n’Roll.“[12]
London Calling was a top ten album in the UK, and its lead single "London Calling" was a top 20 single.[4] It has sold over five million copies worldwide,[3] and was certified platinum in the United States.[5]

Im Dezember 1980 kam das Album.Sandinista!, mit weniger Hits.

1982 gab es Streit in der Band (Geld, Drogen). Das fünfte Album Combat Rock war wieder ein Hit, mit den Punkrock-Klassikern Should I Stay or Should I Go? und Rock the Casbah.

Im November 1985 kam noch das letzte Album Cut the Crap, dann haben sie sich nach längerem Niedergang aufgelöst.

Die Alben von The Clash

The Clash haben zwischen 1977 und 1985 sechs Alben gemacht, aber nur die ersten beiden sind etwas Punk. Danach machten sie eher Indie-Rock oder so etwas. Sie waren von Anfang an beim Major CBS, die natürlich nur gefälliges Zeug veröffentlichen.

  • 1977 – The Clash – 1. Album, vom April
  • 1978 – Give 'Em Enough Rope – 2. Album, vom November
  • 1979 – London Calling – 3. Album, vom Dezember -
  • ... [3 x weitere Alben] ...


1. Album – The Clash

Das Debütalbum The Clash wurde ... aufgenommen und im April 1977 veröffentlicht.

  • 14 Tracks, 35:18 min – 08. April 1977 bei CBS Records.

Das war das zweite britische Punk-Album, kurz nach dem viel interessanteren Debüt von The Damned im Februar.

01 – Janie Jones – 2:09
02 – Remote Control – 3:03 - eine Schnulze
03 – I'm So Bored With The USA – 2:25 - lahm
04 – White Riot – 1:57
05 – Hate & War – 2:07
06 – What's My Name? – 1:42
07 – Deny – 3:03
08 – London's Burning – 2:13 - Skandal
09 – Career Opportunities – 1:54
10 – Cheat – 2:06 - etwas rauer
11 – Protex Blue – 1:47
12 – Police and Thieves (Murvin/Perry) – 6:04
13 – 48 Hours – 1:36
14 – Garageland – 3:12


2. Album – Give 'Em Enough Rope

Das zweite The Clash-Album Give 'Em Enough Rope wurde ... aufgenommen und im November 1978 veröffentlicht. Klingt etwas nach den Ramones, so wegen dem Schunkelrhytmus.

  • 10 Tracks, 36:57 min – November 1978 bei CBS Records.

Noch in 2015 lassen The Clash hier Audiotracks auf YouTube sperren.

01 – Safe European Home – 3:50
02 – English Civil War – 2:35 - recht lalala
03 – Tommy Gun – 3:17 - lalala
04 – Julie’s Been Working for the Drug Squad – 3:03 - Pop.
05 – Last Gang in Town – 5:14
06 – Guns on the Roof – 3:16
07 – Drug-Stabbing Time – 3:43
08 – Stay Free – 3:40 - das ist eine Indie-Pop-Nummer.
09 – Cheapskates – 3:25
10 – All the Young Punks (New Boots and Contracts) – 4:55

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki